Unternehmensberater für Leadership

Übliche Mechanismen auf die Probe stellen.

Wie sagt man so schön: Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung. Das richtige Geschäftsmodell ist der entscheidende Hebel für unternehmerischen Erfolg. Wann aber ist es an der Zeit, das aktuelle Geschäftsmodell zu überprüfen? Aus Sicht der patenstatt gibt es dafür einige markante Indikatoren.

Prüfungsindikatoren für ein Geschäftsmodell

Kunden wandern ab:

Dies kann zahlreiche Ursachen haben, unter anderem auch das Geschäftsmodell. Vielleicht ist den Kunden das Nutzenversprechen des Unternehmens noch nicht klar oder nicht mehr klar genug. Denkbar ist auch, dass es nicht mehr aktuellen Bedürfnissen entspricht.

Ein neuer Wettbewerber ist aufgetaucht:

Sind die Angebote sowie die Art der Geschäftsorganisation noch wettbewerbsfähig? Wie kann das Unternehmen verändert werden, damit es besser wird, als der neue Wettbewerber? Was sollte das Unternehmen vom Wettbewerb lernen? Elementare Fragen für den Unternehmenserfolg.

Die Gewinne schrumpfen:

Kostensparen alleine ist dann meist keine ausreichende Antwort. Umsatzsteigerungen sind oft nur möglich, wenn das Geschäftsmodell in wichtigen Bereichen umgebaut werden kann.

Wichtige Ressourcen fehlen:

Welche Möglichkeiten gibt es, vorhandenes Personal weiter zu qualifizieren oder neue Mitarbeiter zu finden und einzubinden? Gegebenenfalls  muss auch eine Wertschöpfungskette neu definiert und umgebaut werden.

Der patenstatt-Weg. Ein Schritt nach dem anderen.

Viele Entscheider sind so auf die bestehenden Verhältnisse fixiert, dass sie sich gar nicht vorstellen können, wie ein geändertes Geschäftsmodell aussehen kann. Die Umsetzung kostet Zeit und ist oftmals mit Widerständen verbunden. Änderungen an einer Stelle haben immer auch Auswirkungen auf andere Bereiche im Unternehmen.  Wir empfehlen daher, sich nicht zu viel auf einmal vorzunehmen, sondern nur diejenigen Baustellen zu bearbeiten, die tatsächlich zu bewältigen sind. Die patenstatt unterstützt diesen Prozess durch eine Zerlegung des Geschäftsmodells in einzelne Teile, die anhand eines Kriterienkatalogs systematisch analysiert werden. Aus dieser Analyse resultieren dann Erkenntnisse und Umsetzungsmaßnahmen für eine möglicherweise notwendige Anpassung des Geschäftsmodells.